Aktuelles zum Corona-Virus

Aktuelles zum Corona-Virus

Abfallentsorgung aus Corona-Quarantänehaushalten

Für die Dauer der Quarantäne gelten besondere Vorgaben für die Entsorgung der in den betroffenen Haushalten anfallenden Abfälle.

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bittet die folgenden Regeln beim Umgang mit Abfällen aus Quarantänehaushalten strikt einzuhalten:

  • Sämtliche Abfälle, die kontaminiert sein könnten, sollen in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben werden. Ein Einwerfen von z.B. losen Taschentüchern in eine Abfalltonne ist zu unterlassen.

  • Die Abfallsäcke/-beutel sind anschließend durch Verknoten oder Zubinden zu verschließen und dann in die Restmülltonne zu geben. Sie dürfen nicht neben die Mülltonne gestellt werden.

  • Für getrennt gesammelte Abfälle (Altpapier, Gelbe Tonne/Gelber Sack) ist darauf zu achten, dass mindestens 3 Tage vor dem Abholtermin keine Abfälle in die jeweiligen Tonnen / Säcke gegeben werden.

  • Für Glasabfälle und Pfandverpackungen wird empfohlen, diese nicht über den Hausmüll zu entsorgen, sondern bis zur Aufhebung der Quarantäne im Haushalt aufzubewahren. Eine Reinigung der Oberflächen ist empfehlenswert.


Die Einhaltung dieser Regeln ist aus Sicht des Ministeriums zur Eindämmung der Coronaverbreitung unumgänglich. Wir bitten deshalb alle betroffenen Haushalte eindringlich, diese Regelungen zu beachten!

 

Wertstoffhof

Der Wertstoffhof und somit auch die Annahmestelle für Heckenschnitt ist bis auf Weiteres geschlossen.

 

 

Einkaufsservice

ab sofort bietet der Bürgerbus einen Einkaufservice für alle Bürger, die in Quarantäne sind oder mobilitätseingeschränkt, bzw. zu der Gruppe der Risikopatienten gehören, an.

 

Ein Bürgerbusfahrer kommt dann zu diesen Personen an die Haustür, holt eine Tasche, den Einkaufszettel und Geld ab und besorgt die benötigten Lebensmittel.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger, die diesen Service benötigen, rufen bitte im Bürgerbusbüro an, Tel. 06657-987555, und hinterlassen ihren Namen und die Telefonnummer auf dem AB. Frau Hagemann ruft zurück und bespricht alles Weitere. Auch per Mail unter buergerbus@knhh.de kann dieser Service angemeldet werden.

 

 

 

Schließung der Kindertageseinrichtungen

Aufgrund einer gestern erlassenen Verordnung der Hessischen Landesregierung sind die Kindertageseinrichtungen mit sofortiger Wirkung bis zum 19.04.2020 zu schließen. Ziel dieser Maßnahme ist, eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus nach Möglichkeit zu vermeiden oder zumindest einzudämmen.

 

Für die Gemeinde Hofbieber haben wir einen Notbetrieb organisiert. In Anspruch genommen werden kann dieser nur von Kindern, deren Erziehungsberechtigte die in der Verordnung genannten Voraussetzungen erfüllen. Zudem dürfen die betreffenden Kinder nicht zur Risikogruppe oder zu den Corona-Verdachtsfällen gehören.

 

Kinder, deren Erziehungsberechtigte die Voraussetzungen der Kinderbetreuung im Notbetrieb erfüllen, können ab Montag, 16.03.2020, die jeweilige Kindertageseinrichtung wie bisher besuchen.

 

Mit diesen einschneidenden Maßnahmen wird es sicherlich zu deutlichen Einschränkungen kommen. Wir bitten um Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis, um dieser Situation gemeinsam gerecht zu werden.

 

Hier finden Sie alle weiteren wichtigen Informationen:

 

-> Info zur Schließung der Kindertageseinrichtungen

 

-> Merkblatt Vorraussetzungen der Kinderbetreuung im Notfallbetrieb; Stand: 21.03.2020

 

-> Erklärung zur "Kinderbetreuung im Notbetrieb"

 

 

Wissenswertes zum Virus:

 

-> 4. Verordnung zur Bekämpfung des Corona Virus

 

-> Trinkwasser und Coronavirus

 

-> Kreisgesundheitsamt Fulda

 

 

 

Alle Veranstaltungen werden bis auf weiteres abgesagt!

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Veranstalter!

Kontakt

 

Gemeinde Hofbieber
Schulweg 5
36145 Hofbieber
Telefon: +49 (0) 6657 987-0